Wienaktion: Die 8A-Klasse besucht die Bundeshauptstadt - 05. bis 10.02.2017

Am Sonntag, dem 05.02.2017, machte sich die 8A-Klasse unter Leitung des Klassenvorstands Peter Elwitschger und mit freundlicher Begleitung von Frau Prof. Obernosterer in unsere Bundeshauptstadt Wien auf.

Nach einer ruhigen Bahnfahrt bezogen wir unsere Unterkunft im Schülerwohnheim Hirschengasse.

Der Komfort ließ zwar zu wünschen übrig, das Essen war jedoch gut und die zwischenmenschlichen Beziehungen, vor allem die der Schülerinnen, wurden durch Achtbettzimmer und Etagendusche enorm gestärkt.

Der Reisetag klang mit einem gemeinsamen Essen im Restaurant "Zentimeter" aus.

Am nächsten Tag ging es los mit den Besichtigungen. Das Naturhistorische Museum wurde uns in einer Kurzführung näher gebracht und es blieb auch noch ein wenig Zeit für persönliche Erkundungen. Am Nachmittag bestaunten wir die Preziosen der Schatzkammer, die neben der Krone des Heiligen Römischen Reiches und der Heiligen Lanze einiges zu bieten hat.

Am Abend konnten wir Birgit Minichmayr als "Hedda Gabler" im gleichnamigen Stück von Henrik Ibsen bewundern.

Der Dienstag begann mit einer Führung durch den Stephansdom, anschließend konnten wir die Lipizzaner beim Morgentraining beobachten. Am Nachmittag machten wir uns ins Schloss Schönbrunn auf, wo wir durch die wichtigsten Räume geführt wurden.

Am Abend ging es ins Raimundtheater, wo wir das Musical "Schikaneder" besuchten, das uns durch die Qualität der Musik und der Sänger/innen sehr gut gefiel.

Am Mittwochvormittag war das Wetter recht trüb - wie überhaupt in dieser Woche - doch im Planetarium ging uns im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht auf. Einige von uns nutzten anschließend noch die Nähe des Wachsfigurenkabinetts von Madame Tussaud zu einem Kurzbesuch und Stelldichein mit bekannten Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart.

Am Nachmittag lernten wir, uns beim "Dialog im Dunkeln" in die Welt der Blinden einzufühlen, was bei vielen Teilnehmern einen tiefen Eindruck hinterließ. Am Abend wurde es jedoch wieder heiter, als einige von uns im Kabarett Niedermayr bei den Darbietungen des Duos "Blözinger" mit lautstarkem Lachen mindestens soviel zum Gelingen des Abends beitrugen wie die beiden Herren auf der Bühne.

Ein Muss für jeden Wienbesucher ist das Kunsthistorische Museum, wo uns zwar von unserer Betreuerin einige Bilder erklärt wurden, insgesamt aber jedenfalls zu wenig Zeit eingeplant war. Ich hoffe jedoch, dass gerade diese Tatsache viele von uns wieder in dieses bedeutende Haus führen wird. Am Nachmittag wurde uns vom ehemaligen Schüler des BORG Spittal, Moritz Klampferer, eindringlich und fundiert die Geschichte und der Betrieb der Ottakringer Brauerei erklärt. Vielleicht hat auch die anschließende Verkostung dazu geführt, dass der Abend in der Karaoke-Bar "Sing Your Song" ein voller Erfolg war!

Am Freitag wurden wir am Vormittag mit dem Bus ein wenig durch Wien kutschiert, wobei wir die Möglichkeit hatten bzw. gehabt hätten, durch die Ausführungen unserer Betreuerin vieles Interessante über die Stadt zu erfahren.

Am Nachmittag ging es wieder zurück nach Kärnten, wo wir wohlbehalten und um viele Informationen reicher in die Semesterferien gehen konnten.

OStR Mag. Dr. Peter Elwitschger

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at