Tragwerksplanung - Konstruieren mit Zeitungspapier - 06.11.2012

Am Dienstag, dem 6. November, besuchten wir, die Schülerinnen und Schüler der 6C, die Firma STO in Villach, um an einem Workshop zum Thema Tragwerksplanung im Rahmen der "Technik bewegt"-Impulswoche teilzunehmen.

Nicht ganz ausgeschlafen kamen wir pünktlich bei der Firma STO, die uns den Raum für den Vortrag über den Beruf eines Statikers zur Verfügung stellte, an.

Entgegen unseren Befürchtungen langweilten uns keine stundenlangen Vorträge über diesen Beruf zu Tode. Zuerst stellten sich die Organisatorin des Workshops, DI Christine Aldrian-Schneebacher, sowie der Leiter des Workshops, DI Kurt Pock, kurz vor. Dann wurde uns ein Film und eine Powerpoint-Präsentation gezeigt, die uns die Arbeit eines Tragwerksplaners näher bringen sollten. Der Film war von Architekturstudenten gedreht worden. Die Powerpoint-Präsentation zeigte verschiedene Bauwerke, die von Kurt Pock in Zusammenarbeit mit anderen Statikern entworfen und gebaut worden waren. Ein Beispiel dafür sind die Riesenluftballone, die einige Jahre lang die Ausstellungsorte verschiedener Kunstgalerien in Gmünd kennzeichneten.

Nach dieser kurzen Einführung durften wir schließlich selbst Hand anlegen. Unter den strengen Blicken unseres Klassenvorstandes und Kurt Pock entstanden innerhalb von zwei Stunden eindrucksvolle Konstruktionen.  

Drei der fünf Gruppen versuchten sich an einer Brücke, die zwei anderen wählten den etwas einfacher zu bauenden Turm.


Unser Klassenvorstand war sehr überrascht über unser Engagement und die Begeisterung, mit der wir ans Werk gingen. Die Endergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen und hielten sogar den härtesten Belastungstests stand, obwohl sie nur aus Zeitungspapier bestanden. Auch für unser leibliches Wohl wurde gesorgt, es mangelte uns wirklich an Nichts.

Leider ging der Vormittag viel zu schnell zu Ende, und wir mussten uns wieder auf den Heimweg machen. Wir nahmen viele schöne Eindrücke mit nach Hause und wissen jetzt auch, wie wichtig der Beruf eines Tragwerksplaners für unser tägliches Leben ist. Und wer weiß, vielleicht wird ja der eine oder andere von uns diesen Beruf später ergreifen.

Corinna Stonig und Julia Gritschacher, 6C

www.architektur-spiel-raum.at
www.baukulturvermittlung.at

 

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at