Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern - 24.02.2011

Anlass für die Exkursion nach Mallnitz war die
Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages
zwischen dem Nationalparkzentrum BIOS und dem BORG Spittal
.


Mit der feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsvertrages besiegelten Nationalparkdirektor Mag. Peter Rupitsch und Direktor HR Mag. Herbert Jugovits im Beisein der Schülerinnen und Schüler der Klassen 6C und 7C die Zusammenarbeit zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern und dem BORG Spittal.


Nach einer kleinen Stärkung hatten die Jugendlichen Gelegenheit, bei einer Schneeschuhwanderung den winterlichen Zauber des Nationalparks zu entdecken.


In den kommenden Jahren werden sich unsere Schülerinnen und Schüler verstärkt mit Fragestellungen rund um den Nationalpark Hohe Tauern beschäftigen. Sie erhalten vom Nationalparkzentrum BIOS nicht nur fachliche Unterstützung, sondern können auch die Einrichtungen und Räumlichkeiten des Nationalparkzentrums nutzen.


Ziele des Kooperationsabkommens:
Die Schülerinnen und Schüler sollen nach Absolvierung des Bildungsprogramms Kenntnisse über die Geschichte, Bedeutung und Ziele des Nationalparks Hohe Tauern sowie die ökologische, wirtschaftliche und kulturhistorische Entwicklung der Region besitzen und diese weitergeben können. Im naturwissenschaftlichen Zweig werden, neben den Grundlagen über den Nationalpark Hohe Tauern, naturwissenschaftliche und technische Aspekte in den Vordergrund gestellt und möglichst praxisbezogen behandelt.

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at