Von der Bedeutung gut zu hören: Exkursion zu Neuroth - 03.04.2017

Bei unserer Exkursion zu Neuroth am 3. April lernten wir die Arbeitsbereiche eines Akustikers kennen. Diese umfassen das Durchführen von Gehörtests, Maßnahmen zum Gehörschutz und technische Arbeiten an Hörapparaten.

Nachdem Lärmschwerhörigkeit neben Altersschwerhörigkeit die häufigste Ursache für Hörverlust ist, ist der Gehörschutz ein wichtiger Arbeitsbereich für Akustiker.

Jeder Gehörschutz wird genau an die Bedürfnisse und an das jeweilige Ohr angepasst, weshalb am Beginn ein Abdruck des äußeren Ohrs gemacht wird.

Das Feststellen von Hörbehinderungen ist ebenfalls sehr wichtig, denn Menschen die schlecht hören leiden auch unter einem Mangel an Sprachverständnis. Um die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern, werden verschiedene Hörapparate angeboten.

Wir bekamen einen Überblick über die Möglichkeiten, Hörbehinderungen zu korrigieren und konnten an verschiedenen Hörtests teilnehmen. Dabei hat es sich herausgestellt, dass wir alle gut hören.

Wir haben bei der Firma Neuroth so viele neue und interessante Dinge rund um das Hören kennengelernt, dass wir die Zeit komplett übersehen haben und einige von uns den Bus versäumten.

Wir bedanken uns bei der Geschäftsführerin Frau Matura und ihrem Team für die eindrucksvollen Informationen und den spannenden Nachmittag.

Text: BIO+-Gruppe, 8C
Fotos: Mag. Angelika Staats

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at