London - 25. bis 30.03.2019

Am 25. März starteten wir, die 7C des BORG Spittal, unsere Reise nach London. Nach einem aufregenden Flug vom Flughafen Laibach nach London Stansted richteten wir uns in unseren kleinen, aber feinen Zimmern gemütlich ein. Am selben Tag machten wir noch den Stadtteil Westminster unsicher. Immerzu begleitet von unserem kleinen Gefährten, unserer Reiseratte.

Unser zweiter Tag in London begann mit einer schaudererregenden Tour durch den Londoner Dungeon. Nachdem wir uns kurz vom Schreck erholt hatten, ging es weiter ins Science Museum und ins Natural History Museum, wo wir interessante neue Dinge über die Wissenschaft erfuhren. Anschließend marschierten wir in eines der bekanntesten und teuersten Kaufhäuser: das Harrod's. Am Abend fielen wir erschöpft und todmüde in unsere Betten.

Unser dritter Tag startete mit dem Spektakel "Changing the guards", danach schlenderten wir durch die kunterbunte Portobello Road. Im Anschluss besuchten wir die berühmt-berüchtigte Plattform 9 ¾, leider konnten wir Hogwarts nicht besuchen, denn wir hatten einen Termin im British Museum. Das Gebäude beeindruckte uns alle mit seiner genialen Glaskuppel. Nun folgte aber das Highlight des Tages, für viele auch das Highlight der ganzen Reise: das Musical "Lion King." Alle waren verzaubert von den fröhlichen Kostümen und den hervorragenden Stimmen der Darsteller.

Am Donnerstag mussten wir früher aus den Federn, da wir die Kew Gardens besuchten. Dort brachte uns Lorraine einiges über den Regenwald näher. Einer unserer Mitschüler nahm die Erforschung der Pflanzen etwas zu ernst und stürzte daraufhin von einem Baum. Doch zum Glück ist er mit dem Schrecken und ein paar Kratzern davon gekommen. Am Nachmittag besuchten wir Canary Wharf und Greenwich, wo sich der Nullmeridian befindet.

An unserem vorletzten Tag in der Hauptstadt Großbritanniens durchschlenderten wir unser Viertel namens Whitechapel, welches auch das Revier vom legendären Jack the Ripper war. Darauf gingen wir über die berühmte Tower Bridge und ließen uns von Toby den Tower of London näher erklären. Alle waren begeistert von diesem traumhaft englischsprechenden Schotten. Am Nachmittag besuchten wir die Tate Modern und besichtigten das Globe Theatre auf Anraten von Frau Prof. Heller-Kotric. An diesem Abend konnten alle die Heimreise kaum erwarten.

Unser letzter Tag führte uns nach Gatwick, von wo aus wir unsere Heimreise antraten. Nach einem 1¾-stündigen Flug stiegen wir alle erschöpft aber glücklich in Klagenfurt aus dem Flieger.

Johanna Schmölzer, Anna Paßler und Sarah Unterdorfer, 7C

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at