Lisa Zaiser hat es geschafft!

Sie wurde vom internationalen Schwimmverband für die Teilnahme an den Olympischen Spielen, die vom 27. Juli bis 12. August in London stattfinden, nominiert.

Somit reiht sich Lisa in den erlesenen Kreis von Schüler/innen des BORG für Leistungssport Spittal/Drau, die noch während ihrer Schulzeit die Teilnahme an Olympischen Spielen schafften. Zuvor ist dies bereits Thomas Morgenstern und Ina Meschik gelungen.

Die harte und konsequente Arbeit unter ihrem Trainer Ferdinand Kendi hat sich eigentlich früher, als man erwarten durfte, gelohnt. Für Lisa ist nach eigener Aussage ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Wie sehr sie ihren Sport liebt, verdeutlicht eine Aussage von ihr, als es in der Schule einmal nicht so lief, wie sie es sich vorstellte: "Wenn ich es mir hätte auswählen können, wäre ich lieber als Fisch auf die Welt gekommen und nicht als Mensch."

Lisa legt nicht nur im Sport großen Ehrgeiz an den Tag, sondern auch in der Schule. Ihr Klassenvorstand, Frau Mag. Andrea Rohrer, beschreibt Lisa als sehr zielstrebig und ehrgeizig, was sich auch in ihren guten schulischen Leistungen widerspiegelt. Talent und Ehrgeiz sind aber nicht die einzigen Eigenschaften, die Lisa auszeichnen, denn ihre Beliebtheit beruht nicht auf ihren Erfolgen, sondern ihrem natürlichen, freundlichen und hilfsbereiten Wesen.

Mag. Andreas Biedermann

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@lsr-ktn.gv.at