Exkursion der Klassen 8A und 8C: Besuch einer Landtagssitzung - 14.12.2017

Da wir das Thema "Landesregierung und Landtag" im Geschichte- bzw. Geographieunterricht besprachen und uns ein besseres Bild darüber verschaffen wollten, wurde es uns ermöglicht, am 14.12.2017 einer Landtagssitzung in Klagenfurt beizuwohnen.

Wir kamen pünktlich an und saßen genau zu Sitzungsbeginn um 9:00 Uhr auf der Besucherempore. Da die Abgeordneten sich zuerst alle begrüßten, einige erst nach und nach eintrafen und dann noch ein kleines Gespräch anfingen, verzögerte sich der Sitzungsbeginn bis 9:10 Uhr. Durch die erhöhte Tribüne hatten wir klare Sicht auf das Geschehen und wir konnten die Abgeordneten bei ihren Tätigkeiten ganz genau beobachten. Das erste Wort erhob der erste Präsident des Kärntner Landtages, Ing. Reinhard Rohr, und forderte alle Abgeordneten auf Platz zu nehmen. Danach begrüßte er alle die im Raum waren, sogar uns. Sofort fiel auf, dass jede Partei ihren eigenen Bereich (Tisch/Tische) hatte. Die SPÖ befand sich genau unter uns, die Freiheitliche Partei saß uns gegenüber und besetzte sogar zwei Reihen. Den Grünen und der ÖVP gehörten die Stühle in der Mitte. Anfangs war es schwer herauszufinden, wo welche Partei ihren Bereich hatte und welcher Abgeordnete welcher Partei angehörte, aber durch genaueres Zuhören wurde auch dies relativ schnell geklärt. Zuerst stellten verschiedene Abgeordnete Fragen zu unterschiedlichen Themen und regten Diskussionen an. Bei einer Frage ging es zum Beispiel um Busfahrpläne und überfüllte Schülerbusse. In der Zeit, in der wir zuhörten, ging es vorwiegend um "Flüchtlinge" und den Integrationsleitfaden. Man bemerkte sofort die unterschiedlichen Ansichten der einzelnen Parteien zu diesem Thema. Auch das Benehmen von einigen Abgeordneten fiel besonders auf, aber leider auf eine negative Weise. Denn es kam nicht selten vor, dass, wenn ein Abgeordneter einer Partei sprach, ein Parteimitglied einer anderen Partei einfach den Raum verließ oder sich mit jemand anderen unterhielt. Auch kam es nicht selten vor, dass sich die Abgeordneten sehr intensiv mit dem Handy oder Tablet beschäftigten. Dieses Benehmen ist mehr als eine zu kritisierende Unart der Abgeordneten! Mit Sicherheit können wir sagen, dass wir uns in der Schule wesentlich besser benehmen.

Der ORF war mit einem Kameramann vertreten und die Sitzung wurde im Fernsehen übertragen. Im Bericht von "Kärnten Heute" waren auch wir zu sehen.

Durch den Besuch der Kärntner Landtagssitzung haben wir die Möglichkeit bekommen, eigene Eindrücke sammeln zu können, was meiner Meinung nach sehr wichtig ist, um sich die "politische Welt" besser vorstellen und verstehen zu können.

Ein anschließender Glühmost am Christkindlmarkt tat gut, um den Klassenausflug ausklingen zu lassen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Professor Obernosterer und bei Herrn Professor Pichler, die uns diese interessante Exkursion und den Einblick in das Geschehen im Kärntner Landtag ermöglicht haben.

Marie Zojer (8C), Daniela Miklautsch und Senta Hubmann (8A)

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at