Auf den Spuren der Eiszeit - 03.07.2017

Am Montag der letzten Schulwoche starteten wir, die Klassen 5B und 5S, zu einer Exkursion in den Nationalpark Hohe Tauern. Nach einer knapp zweistündigen Fahrt erreichten wir unser Ziel, die Franz-Josefs-Höhe. Bereits am Parkplatz erwarteten uns zwei Nationalpark-Ranger.

Bereits zu Beginn unserer Wanderung bekamen wir Murmeltiere und Steinböcke zu sehen. Der Weg führte uns einen steilen Bergpfad hinunter zur Pasterze, wo wir auf eindrucksvolle Weise das rasante Abschmelzen des Gletschers vermittelt bekamen.

Während der ersten Pause ließ sich der Großglockner aufgrund des schlechten Wetters leider nicht blicken. Weiter ging es entlang des Sandersees zum großen Stausee. Ranger Gerald erklärte den Gletscherschlamm zum perfekten "Beauty-Mittel"! Vom Stausee aus konnten wir dann unerwartet einen wunderbaren Blick zum höchsten Berg Österreichs genießen.

Der letzte Anstieg führte uns zum Glocknerhaus, wo uns der Bus für die Heimfahrt schon erwartete. Gegen 16:00 Uhr kamen wir nach einem anstrengenden, aber schönen und informativen Tag in Spittal an.

Pucher Victoria, 5B

Zernattostraße 10, 9800 Spittal/Drau, T: 04762/5509, F: 04762/5509-22, Email: borg-spittal@bildung-ktn.gv.at